Keltologische Kontroversen II

Beiträge einer Stuttgarter Vortragsreihe

Herausgegeben von Holger A. Müller

Das Buchcover_9783940598288

Kelten – je weniger man von Völkern aus ihren schriftlichen Quellen erfährt, desto geheimnisvoller und interessanter scheinen Vermutungen, Gerüchte und Unwissen zu sein, die sich mit den keltischen Völkern beschäftigen. Denn das keltische Volk gibt es genauso wenig wie es ein germanisches oder ein homogenes Volk von Steppenbewohnern geben wird.

Die Stuttgarter Vortragsreihe (seit 2010) hat es sich zum Ziel gesetzt, einer weiten Öffentlichkeit keltische Geschichte und Vorstellungen, Kultur und Religion, Wirtschaft und Sprache vorzustellen. Initiiert vom Herausgeber dieses Bandes, sind dabei der Themenvielfalt keine organisatorischen, thematischen oder zeitlichen Grenzen gesetzt.

Im vorliegenden Band wird eine mögliche Urbanisierung der Heuneburg hinterfragt,  keltische Götternamen und ihre Provenienz in Germanien überprüft, hagiographische Texte zur Keltizität Irlands vorgestellt,  von der Norm abweichendes Verhalten jugendlicher Heiligen im mittelalterlichen Wales und Irland untersucht und mit Añjela Duval eine bretonische Dichterin des 20. Jahrhunderts vorgestellt.

Der Inhalt

Holger Müller: Einleitung, 7
Manuel Fernández-Götz: Frühe Urbanisierung nördlich der Alpen: Die Heuneburg an der oberen Donau, 9
Wolfgang Spickermann: Keltische Götternamen in Germanien und ihre religionshistorische Deutung, 39
Ludwig M. Lochschmidt: Rudimente keltischer Religion in den Patrizius-Viten der Hagiographen Muirchú und Tírechán? Ein kleiner Beitrag zur Debatte um die Keltizität Irlands, 61
Christian-Michael Zottl: »Böse Buben schlagen sich durch!« – Jugenddevianz im Spiegel frühmittelalterlicher walisischer und irischer Hagiographie, 107
Hildegard L.C. Tristram: Keltische Dichtung aus dem »warmen Munde des Volkes«? Die bretonische Dichterin Añjela Duval (1905 – 1981), 161
Autorenverzeichnis, 187

Der Herausgeber

Holger Müller, promovierter Althistoriker, ist als Fakultätsmanager am Fachbereich Geschichte der Universität Stuttgart tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind antike Militärgeschichte, Keltenstämme in der Auseinandersetzung mit Römern und Griechen und EDV-Fragen im Kontext von Geschichte und Archäologie.

Im Verlag sind bisher von ihm erschienen: Herrschaft in Gallien und 1000 & 1 Talente.

Die Besprechungen

Bisher sind noch keine Besprechungen erschienen.

Die Zahlen

  • Erscheinungsdatum: November 2016
  • Reihe: Keltologische Kontroversen
  • Gebunden
  • Maße: 17 cm × 24 cm
  • 188 S.
  • Preis: 69,90 Euro (D), 72,00 Euro (A); 88 CHF (CH). Portofrei in D; ins Ausland zzgl. Porto
  • ISBN: 978-3-940598-28-8
  • Zu bestellen: direkt im Verlag oder in jeder gut sortierten Buchhandlung

Bildquellen

  • cover_9783940598288: Jörn Kobes